AKAD University

AKAD University LogoAn der AKAD University können alle Bachelor-Studiengänge auch ohne Abitur belegt werden. Voraussetzung ist dann entweder die Fachhochschulreife, eine erfolgreich absolvierte berufliche Fortbildung, z.B. zum Fachwirt, staatlich geprüften Techniker, Meister oder Betriebswirt, oder alternativ mindestens 3 Jahre Berufserfahrung nach einer mindestens zweijährigen abgeschlossenen Berufsausbildung. Weiterhin können Bewerber ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung ein Zertifikatsstudium absolvieren.

Wilhelm Büchner Hochschule

Wilhelm Büchner Hochschule LogoAn der Wilhelm Büchner Hochschule können beruflich Qualifizierte mit einem Fortbildungsabschluss – dazu zählen z.B. Meister-, Techniker- oder Fachwirt-/ Betriebswirtabschluss (HWK/IHK) – oder nach einer Hochschulzugangsprüfung (HZP) den Bachelor im Fernstudium auch ohne Abitur bzw. Fachhochschulreife erwerben. Angeboten werden Studiengänge im Bereich Informatik, Ingenieurwissenschaften, Energie-, Umwelt- und Verfahrenstechnik sowie Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement.

Euro-FH

Euro-FH LogoAuch ohne Abitur oder Fachhochschulreife lassen sich an der Euro-FH alle grundständigen Studiengänge auf Bachelor für beruflich Qualifizierte belegen. Als solche gelten Absolventen einer Fortbildungsprüfung (bspw. Staatlich gepr. Betriebswirt, Meister, Fachwirt) bzw. Inhaber gleichwertiger Abschlüsse und alle, die eine abgeschlossene Berufsausbildung haben, im Anschluss daran mindestens drei Jahre berufstätig waren und eine Eingangsprüfung erfolgreich abgelegt werden. 4 Wochen lang können die Studiengänge aus den Bereichen Wirtschaft, Psychologie, Logistik und Recht getestet werden.

APOLLON Hochschule

APOLLON HochschuleDie APOLLON Hochschule bietet qualifizierte Studienmöglichkeiten im Bereich Gesundheitswesen an. Auch ohne Abitur oder Fachhochschulreife lassen sich hier als beruflich Qualifizierter mit einer Aufstiegsfortbildung (oder einem vergleichbaren Abschluss) oder nach einer abgeschlossenen, mindestens zweijährigen Berufsausbildung und mindestens drei Jahren Berufspraxis nach einer Einstufungsprüfung sämtliche Bachelor-Studiengänge aufnehmen. Eine fehlende Berufsausbildung kann durch eine entsprechende mindestens fünfjährige Berufserfahrung ausgeglichen werden.

University of Applied Sciences Europe

UE LogoDie Bachelor-Studiengänge an der University of Applied Sciences Europe in Wirtschaft, Psychologie, Medien, Sport, Kunst & Design in Iserlohn, Berlin und Hamburg können von ausreichend beruflich Qualifizierten auch ohne Abitur oder Fachhochschulreife aufgenommen werden. Als solcher gilt unter anderem, wer eine abgeschlossene Berufsausbildung mit anschließend mindestens zwei Jahren Berufserfahrung im entsprechenden Bereich besitzt und sich in ein fachnahes Studium einschreibt.

PFH

PFH LogoDie Bachelor-Fernstudiengänge in den Bereichen Wirtschaft und Psychologie der PFH Private Hochschule Göttingen können auch ohne Abitur oder Fachhochschulreife aufgenommen werden. Dazu müssen eine berufliche Aufstiegsfortbildung (Meister, Fachwirt, etc.) bzw. ein gleichwertiger Abschluss vorhanden sein oder eine berufliche Erstausbildung mit anschließend mindestens drei Jahren Berufsausübung in einem dem angestrebten Studiengang nahestehenden Beruf. Ein weiter Weg zum Wunschstudium führt über die hochschuleigene Zulassungsprüfung.

WINGS

WINGS LogoAn der WINGS kann auch ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung ein Diplom- oder Bachelor-Fernstudium aufgenommen werden. Voraussetzung ist dann entweder eine dem Abitur als gleichwertig anerkannte Aufstiegsfortbildung, also z.B. ein Meister, Fachwirt, Betriebswirt oder Techniker, oder aber das Ablegen der eintägigen Hochschulzugangsprüfung für Berufstätige (HZP). Voraussetzungen für die HZP sind wiederum eine mindestens zweijährige einschlägige Berufsausbildung und drei Jahre einschlägige berufliche Tätigkeit.

Hochschule Fresenius

Hochschule Fresenius LogoDa die Hochschule Fresenius ihren Stammsitz in Idstein hat, gelten für die Studiengänge die Zulassungsvoraussetzungen des Bundeslandes Hessen. Diese eröffnen für Bachelor-Studiengänge neben dem (Fach-)Abitur weitere Zugänge für beruflich Qualifizierte, zum Beispiel nach einer Meisterprüfung in einem Handwerk oder einer vergleichbaren Aufstiegsfortbildungsprüfung (z.B. als Staatlich geprüfter Techniker oder Betriebswirt). Wer eine Berufsausbildung abgeschlossen und anschließend zwei Jahre Berufserfahrung gesammelt hat, kann nach einer Hochschulzugangsprüfung ebenfalls zum Studium zugelassen werden.