Fernunterricht: An der Fernschule weiterbilden

Eine exakte, eindeutige und verbraucherschutzrechtliche Definition des Begriffs Fernunterricht findet man im Fernunterrichtsgesetz von 1977. Dort heißt es in § 1 Abs. 1:

Fernunterricht ist die Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten, bei der der Lehrende und der Lernende ausschließlich oder überwiegend räumlich getrennt sind, und der Lehrende oder sein Beauftragter den Lernerfolg überwachen.

Vermittelt wird der Fernunterricht durch eine Fernschule oder Fernhochschule.

Fernunterricht liegt heutzutage voll im Trend. Kein Wunder, werden doch auf dem Arbeitsmarkt von den Beschäftigten immer umfassendere Fachkenntnisse verlangt, die sich stets auf aktuellem Stand befinden. Weiterbildung ist heute unerlässlich – und bei Bewerbungen oftmals das ausschlaggebende Entscheidungskriterium. Wer über Jahre hinweg Weiterbildungsmaßnahmen besucht, signalisiert damit anhaltendes Interesse an seiner Arbeit, Eigenmotivation und Engagement.

Doch nicht immer lässt sich eine Weiterbildungsmaßnahme mit beruflichen und privaten Verpflichtungen unter einen Hut bekommen – besonders dann nicht, wenn der Bildungskurs zu festgelegten Terminen stattfindet. Gerade deshalb ist Fernunterricht so gefragt. Hier kann jederzeit ein Einstieg in einen beliebigen Weiterbildungskurs erfolgen, das Lernen erfolgt von Zuhause aus anhand von zugesandtem Lehrmaterial. Der Studierende kann sich völlig flexibel seine Lernzeiten einteilen und so den Spagat zwischen Beruf, Familie und Weiterbildung managen.

Die Kosten für Fernunterricht halten sich durchaus im Rahmen und können außerdem steuerlich geltend gemacht werden. Bezahlt wird in monatlichen Raten, wobei jeder Fernlehrgang zunächst für einen bestimmten Zeitraum – je nach Anbieter – kostenlos getestet werden kann.

Fernunterricht ist heutzutage vielfältig – Fremdsprachenkenntnisse können per Fernkurs ebenso erworben werden wie Schulabschlüsse oder qualifizierte Berufs- und Studienabschlüsse. Für jeden, der Spaß und Interesse an beruflicher und persönlicher Weiterentwicklung hat, findet sich bei einem der vielen Fernunterricht Anbieter garantiert das richtige Angebot.

Impressum