Fernschule – Weiterbildung von zu Hause

Eine Fernschule bietet die Möglichkeit, zeit- und ortsunabhängig einer Weiterbildungsmaßnahme nachzugehen. So kann bspw. berufsbegleitend ein Schul-, Berufs- oder Hochschulabschluss (Fernhochschule) nachgeholt werden. Neben den qualifizierenden Abschlüssen findet sich auch eine Vielzahl von Fernlehrgängen im Angebot der Fernschulen wieder, die mit einem Weiterbildungskurs bei einem Bildungsträger vergleichbar sind und mit der Ausstellung eines Zertifikates enden. Die Fernschule ist vor allem bei Berufstätigen sehr beliebt: Anders als bei den meisten Präsenzstudiengängen kann an der Fernschule studiert werden, ohne dass dafür die Berufstätigkeit aufgegeben werden muss.

Das Angebot an Fernschulen ist über die Jahre hinweg immer größer geworden. Die ersten Fernkurse erfolgten in der Vergangenheit über den Briefkontakt zwischen Einrichtung und Student. Heute ist die qualifizierte Fernschule mit einem Online-Campus ausgerüstet und bietet vielfältige Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Studierenden und Lehrkräften.

Anders als bei einer Präsenzschule findet der Unterricht an der Fernschule weitgehend außerhalb der Einrichtung statt. Der Studierende kann sich die Lernzeiten frei einteilen und bekommt seine Aufgaben nach Hause zugeschickt. Das Wissen wird anhand von Skripten und multimedialen Lehrmaterialien angeeignet, sowie mittels regelmäßiger Einsendeaufgaben überprüft. Präsenzveranstaltungen sind meist freiwillig, runden den Fernlehrgang ab und bereiten beispielsweise auf die anstehende Abschlussprüfung vor.

Die Fernschule ist auch bei Arbeitgebern sehr beliebt, wie eine forsa-Studie ergab. Viele Personalverantwortliche stellen bevorzugt Mitarbeiter ein, die sich per Fernkurs/Fernstudium weiterbilden oder weitergebildet haben. Solche Bewerber bewiesen vor allem, dass sie besondere Fähigkeiten im Zeitmanagement, Eigenverantwortung und Durchhaltevermögen besitzen.

Impressum